Navigation und Service

Datenschutzerklärung des Robert Koch-Instituts

Verantwortlicher gemäß Art. 4 Nr. 7 EU Datenschutz-Grund­verordnung (DSGVO) und Bundes­daten­schutz­gesetz (BDSG)


Robert Koch-Institut
Nordufer 20
13353 Berlin
vertreten durch den Präsidenten Prof. Dr. L. H. Wieler

Kontakt:
Zentrum für Krebsregisterdaten
im Robert Koch-Institut
Postfach 65 02 61
D-13302 Berlin
Telefon: 030 18754 3381
E-Mail: Krebsdaten
Homepage: www.krebsdaten.de

Datenschutzbeauftragter
Dr. Jörg Lekschas
Telefon: 030 187543594
E-Mail: Datenschutz

Hosting und Betrieb:
Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund)
www.itzbund.de

Realisierung:
MATERNA GmbH

Design:
Aperto AG

Content Management System:

Die Realisierung erfolgt mit dem Government Site Builder, der Content Management Lösung der Bundesverwaltung, basierend auf CoreMedia AG CMS.

Allgemeines zur Datenverarbeitung

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Schutz personenbezogener Daten ist dem Robert Koch-Institut (RKI) ein sehr wichtiges Anliegen. Das Robert Koch-Institut unterliegt als Bundesbehörde den Bestimmungen der EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Die Nutzung des Webangebotes des RKI (www.krebsdaten.de) ist grundsätzlich ohne Bekanntgabe personenbezogener Daten möglich. Bei der Nutzung von Kontaktformularen und bei der telefonischen Kontaktaufnahme mit dem RKI werden personenbezogene Daten verarbeitet. Eine automatisierte Entscheidungsfindung (sog. Profiling) findet nicht statt.

Personenbezogene Daten sind Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen. Hierunter fallen Angaben, die Rückschlüsse auf Ihre Identität ermöglichen. Weitere Definitionen der verwendeten Begriffe (z.B.“Verarbeitung”) finden Sie in Art. 4 DSGVO.

Da durch neue Technologien und die ständige Weiterentwicklung dieser Webseite Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vorgenommen werden können, empfehlen wir Ihnen, sich die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen wieder durchzulesen.

Speicherdauer

Die Speicherung erfolgt im Einklang mit der Richtlinie für das Bearbeiten und Verwaltung von Schriftgut in Bundesministerien, die im RKI als Registraturrichtlinie (RegR) umgesetzt ist.

Technische Bereitstellung der Webseite, Statistik und Cookies

Diese Internetseiten werden vom Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund), als IT-Dienstleister für Bundesbehörden, gehostet. Das ITZBund erstellt für die bei ihm gehosteten Internetauftritte Nutzungsstatistiken. Eingesetzt wird hierfür das Programm Matomo (vormals PIWIK). Die Datenschutzerklärung des ITZBund finden Sie hier.

Das Robert Koch-Institut erhält vom ITZBund Auswertungen über die Nutzung des Internetangebotes www.rki.de. Diese Auswertungen enthalten keine personenbezogenen Daten. Das Robert Koch-Institut nutzt diese Auswertungen ausschließlich zur Analyse, Pflege und Verbesserung seines Internetauftritts.

Matomo verwendet sogenannte "Cookies", das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Internetseiten durch Sie ermöglichen. Diese "Sitzungs-Cookies" (session cookies) werden nur temporär auf Ihrem Computer gespeichert, sobald der Webbrowser geschlossen wird, werden diese wieder gelöscht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unseres Internetangebotes werden auf einem Server des Anbieters in Deutschland gespeichert und ausschließlich durch das ITZBund ausgewertet. Erfasste Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und dienen lediglich der Identifikation und Verbesserung relevanter Inhalte unseres Internetangebotes.

Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf das Internet-Angebot des RKI und bei jedem Abruf einer Datei müssen Daten über diesen Vorgang vorübergehend in einer Protokolldatei verarbeitet werden. Ihre IP-Adresse wird in den Zugriffslogs der Webserver unserer Hosting-Plattform weder erfasst noch gespeichert. Matomo ist nach den Empfehlungen des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz (ULD) Schleswig-Holstein konfiguriert und folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen.

Im Einzelnen werden über jeden Zugriff / Abruf folgende Daten verarbeitet:

  • Datum und Uhrzeit des Abruf (Zeitstempel)
  • Anfragedetails und Zieladresse (Protokollversion, HTTP-Methode, Referer, UserAgent-String)
  • Name der abgerufenen Datei und übertragene Datenmenge (angefragte URL inkl. Query-String, Größe in Byte)
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war (HTTP Status Code)

Diese Daten werden vom ITZBund 30 Tage vorgehalten.

Beim Aufruf einzelner Seiten werden so genannte temporäre Cookies verwendet, um die Navigation zu erleichtern. Diese Session Cookies beinhalten keine personenbezogenen Daten und verfallen nach Ablauf der Sitzung. Techniken, wie zum Beispiel Java-Applets oder Active-X-Controls, die es ermöglichen, das Zugriffsverhalten der Nutzer nachzuvollziehen, werden nicht eingesetzt.

Widerruf der Datenerfassung durch Matomo

Matomo unterstützt das "Nicht-Verfolgen-Verfahren" ("Do Not Track") aktueller Webbrowser. Wenn Sie die Analyse Ihres Verhaltens im Internet generell unterbinden wollen, empfehlen wir Ihnen, diese Option in Ihrem Browser zu aktivieren.

Elektronische Korrespondenz

Das Internetangebot www.krebsdaten.de bietet die Möglichkeit, mit Mitarbeitern des Instituts Kontakt aufzunehmen, Mitteilungen abzusetzen, Anfragen zu stellen, aktuelle Berichte zu bestellen oder sich über Themen der öffentlichen Gesundheit zu informieren.

In der Regel verwenden wir hierfür Formulare. Die Pflichtfelder der Formulare wurden aus Gründen des Datenschutzes auf das zur Beantwortung von Anfragen notwendige Mindestmaß begrenzt. Die von Ihnen dabei übermittelten personenbezogenen Daten werden ausschließlich dazu verwendet, um Ihre Anfrage zu beantworten. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben und nicht für sonstige eigene Zwecke genutzt. Ihre Angaben werden durch eine „Secure Socket Layer“-Verbindung (SSL) verschlüsselt übertragen, so dass Unbefugte diese nicht einsehen können (https-Verbindung).

Kontaktformulare

In E-Mail-Kontaktformularen erheben wir folgende Datenkategorien:
Pflichtfeld und automatisch erhobene Daten: Vorname und Nachname, E-Mail, Betreff, Nachrichtentext, Datum und Uhrzeit des Formularversands
Freiwillige Angabe: Telefonnummer, Institution, Straße, PLZ, Wohnort

Die Aufbewahrung von Anfragen in elektronischer Form erfolgt gemäß den für die Aufbewahrung von Schriftgut geltenden Fristen der Registraturrichtlinie des RKI – basierend auf der Registraturrichtlinie für das Bearbeiten und Verwalten von Schriftgut in Bundesministerien, welche die Gemeinsame Geschäftsordnung der Bundesministerien (GGO) ergänzt.

Die Verarbeitung Ihrer Daten beruht auf Ihrer Einwilligung, Vertrag (bei Bestellungen) und den im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben des RKI (Art. 6 Abs.1lit.a, lit. b, lit. e DSGVO i.V.m. § 2, § 4 BGA-NachfG), insbesondere der Information der Öffentlichkeit. Wenn Sie einen Bericht bestellen, verarbeiten wir Ihre Kontaktdaten, um den Versand zu gewährleisten. Sie können Ihre Einwilligung zur weiteren Verarbeitung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Stehen der Löschung Aufbewahrungsfristen entgegen, werden die Daten in der Verarbeitung beschränkt. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Ihre Datenschutzrechte“.

Kontaktaufnahme per Telefon

Sie können ebenfalls unter den angegebenen Telefonnummern erreichen. In diesem Fall werden folgende Datenkategorien gespeichert:
Name, Rufnummer, alle inhaltlichen Angaben

Die Aufbewahrung erfolgt bei Telefonaten in der Regel durch einen Telefonvermerk. Die Speicherdauer richtet sich nach der für die Aufbewahrung von Schriftgut geltenden Fristen der Registraturrichtlinie des RKI – basierend auf der Registraturrichtlinie für das Bearbeiten und Verwalten von Schriftgut in Bundesministerien, welche die Gemeinsame Geschäftsordnung der Bundesministerien (GGO) ergänzt.

Die Verarbeitung Ihrer Daten beruht auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs.1 lit.a DSGVO). Sie können Ihre Einwilligung zur weiteren Verarbeitung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Stehen der Löschung Aufbewahrungsfristen entgegen, werden die Daten in der Verarbeitung beschränkt. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Ihre Datenschutzrechte“.

Ihre Datenschutzrechte (Rechte der betroffenen Person)

Soweit wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, stehen Ihnen folgende Datenschutzrechte zu:

  • das Recht, jederzeit Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO),
  • das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten oder Vervollständigung lückenhafter Daten (Art. 16 DSGVO),
  • das Recht, Daten nach den gesetzlichen Vorgaben löschen oder in der Verarbeitung einschränken zu lassen (z.B. bei Widerruf Ihrer Einwilligung oder unrechtmäßiger Verarbeitung) (Art. 17, 18 DSGVO),
  • das Recht, bei einer auf Einwilligung beruhenden Datenverarbeitung Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO),
  • das Recht auf Datenübertragbarkeit (Sie können eine Übersicht Ihrer Daten in einem elektronischen Format zur Verfügung gestellt bekommen) (Art. 20 DSGVO),
  • das Recht auf Widerspruch gegen die Datenverarbeitung, die aus Gründen eines berechtigten Interesses des RKI, für die Wahrnehmung von öffentlichen Aufgaben oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt (Art. 21 DSGVO)
  • das Recht, den Datenschutzbeauftragten des RKI zu kontaktieren und Ihr Anliegen vorzubringen (Art. 38 Abs. 4 DSGVO) und
  • das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, (Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Husarenstr. 30 - 53117 Bonn, +49 (0)228-997799-0, E-Mail: poststelle(at)bfdi.bund.de, http://www.bfdi.bund.de) (Art. 77 Abs. 1 DSGVO).

Inhalte anderweitiger Anbieter

Die Internetseiten www.krebsdaten.de enthalten Links zu anderen Websites. Bei allen Seiten wurden Links zu Inhalten von Internetseiten Dritter ("fremden Inhalten") durch das Robert Koch-Institut (RKI) (Redaktion) nach bestem Wissen und unter Beachtung größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Sie vermitteln lediglich den Zugang zu "fremden Inhalten". Dabei wurde auf die Vertrauenswürdigkeit dritter Anbieter und die Fehlerfreiheit sowie Rechtmäßigkeit der "fremden Inhalte" besonders geachtet.

Da jedoch der Inhalt von Internetseiten dynamisch ist und sich jederzeit ändern kann, ist eine stetige Einzelfallprüfung sämtlicher Inhalte, auf die ein Link erstellt wurde, nicht in jedem Fall möglich. Das RKI macht sich deshalb den Inhalt von Internetseiten Dritter, die mit der eigenen Internetpräsenz verlinkt sind, insoweit ausdrücklich nicht zu Eigen. Für Schäden und Rechtsverletzungen aus der Nutzung oder Nichtnutzung "fremder Inhalte" haftet ausschließlich der jeweilige Anbieter der Seite, auf die verwiesen wurde. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Das RKI kontrolliert nicht und hat keinen Einfluss darauf, dass deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten.

Soziale Medien

Das RKI nimmt die derzeitige Diskussion um den Datenschutz in sozialen Netzwerken sehr ernst. Es ist gegenwärtig rechtlich nicht abschließend geklärt, ob und inwieweit alle Netzwerke ihre Dienste im Einklang mit europäischen datenschutzrechtlichen Bestimmungen anbieten.

Wir machen daher ausdrücklich darauf aufmerksam, dass die seitens des RKI genutzten Dienste Twitter und YouTube die Daten ihrer Nutzerinnen und Nutzer (z.B. persönliche Informationen, IP-Adresse) entsprechend ihrer Datenverwendungsrichtlinien abspeichern und für geschäftliche Zwecke nutzen.

Das RKI hat keinen Einfluss auf die Datenerhebung und deren weitere Verwendung durch die sozialen Netzwerke. So bestehen keine Erkenntnisse darüber, in welchem Umfang, an welchem Ort und für welche Dauer die Daten gespeichert werden, inwieweit die Netzwerke bestehenden Löschpflichten nachkommen, welche Auswertungen und Verknüpfungen mit den Daten vorgenommen werden und an wen die Daten weitergegeben werden.

Eigene Inhalte

Soweit die auf diesen Seiten eingestellten Inhalte Rechtsvorschriften, amtliche Hinweise, Empfehlungen oder Auskünfte enthalten, sind sie nach bestem Wissen und unter Beachtung größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Bei Unstimmigkeiten gilt jedoch ausschließlich die aktuelle amtliche Fassung, wie sie im dafür vorgesehenen amtlichen Verkündungsorgan veröffentlicht ist. Etwaige rechtliche Hinweise, Empfehlungen und Auskünfte sind unverbindlich. Eine Rechtsberatung findet nicht statt.

Das Robert Koch-Institut haftet nicht für Schäden bzw. Rechtsverletzungen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung angebotener Informationen entstehen.

Fehlermeldungen

Die Redaktion bittet die Nutzer von www.krebsdaten.de, auf rechtswidrige oder fehlerhafte Inhalte Dritter, zu denen in der Internetpräsenz ein Link unterhalten wird, aufmerksam zu machen. Ebenso wird um eine Nachricht unter der angegebenen Kontaktadresse gebeten, wenn eigene Inhalte nicht fehlerfrei, aktuell, vollständig oder verständlich sind.

Urheberrecht

Das Copyright für Texte und Bilder liegt bei eigenen Inhalten beim Robert Koch-Institut. Auf dem Portal zur Verfügung gestellte Texte, Textteile, Grafiken, Tabellen oder Bildmaterialien dürfen, soweit diese urheberrechtlich geschützt sind, ohne vorherige Zustimmung des Robert Koch-Instituts nicht vervielfältigt, nicht verbreitet und nicht ausgestellt werden.

Kontakt zur Internetredaktion: E-Mail

Kontakt zum Datenschutzbeauftragtem: www.rki.de/datenschutzbeauftragter

Stand: 19.06.2018

Zusatzinformationen

Datenbankabfrage

Datenbankabfrage

Hier haben Sie die Möglichkeit, eigene Abfragen zu aktuellen Neuerkrankungs- und Sterberaten zu starten.