Navigation und Service

Hinweise für Antragsteller

  1. Formulieren Sie eine möglichst klar definierte wesentliche Fragestellung oder zu prüfende Hypothese und ggf. weitere zusätzliche Frage­stellungen, die in Ihrem Projekt bearbeitet werden sollen. Ein wichtiges Kriterium für die Bewertung Ihres Antrags ist die Frage, ob die angegebenen Forschungs­fragen mit den beantragten Daten grundsätzlich zu beantworten sind.

  2. Beschreiben Sie möglichst genau, wie die beantragten Krebsregister­daten zur Beantwortung Ihrer Fragestellung(en) beitragen können, insbesondere, wenn Sie zusätzlich noch andere Datenquellen für Ihre Auswertungen (z.B. für einen Vergleich) nutzen wollen. Wenn Sie eine deskriptive Analyse planen, nennen Sie die Maßzahlen, die Sie berechnen möchten und skizzieren Sie Ihre Auswertungsstrategie (z.B. nach welchen Variablen stratifiziert werden soll).

  3. Es wird kein vollständiger Analyseplan erwartet, es sollte jedoch in groben Zügen deutlich werden, auf welche Weise/durch welche Analysen Sie Ihre Forschungsfrage beantworten wollen.

  4. Die Notwendigkeit aller beantragten Variablen und Fälle (z.B. bezogen auf Diagnosen, Diagnose­zeitraum) soll für das Auswertungsprojekt aus dem Antrag bzw. der Projekt­skizze hervorgehen.

  5. Beachten Sie auch die „Informationen zum Datensatz“. Wenn Sie bezüglich Ihres Antrages Fragen zur Datenqualität (z.B. Vollzähligkeit und Vollständig­keit der Angaben), zu den zur Verfügung stehenden Zeitreihen oder zu den zu erwartenden Fallzahlen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wir geben gerne Auskunft.

Stand: 22.05.2017

Zusatzinformationen

Datenbankabfrage

Datenbankabfrage

Hier haben Sie die Möglichkeit, eigene Abfragen zu aktuellen Neuerkrankungs- und Sterberaten zu starten.