Navigation und Service

Leberkrebs

ICD-10 C22
2014
1) je 100.000 Personen, altersstandardisiert nach altem Europastandard
MännerFrauen
Neuerkrankungen6.3702.710
standardisierte Erkrankungsrate¹10,43,6
Sterbefälle5.2462.440
standardisierte Sterberate¹8,22,9
5-Jahres-Prävalenz8.3003.200
10-Jahres-Prävalenz10.5004.400
relative 5-Jahres-Überlebensrate14 %11 %
relative 10-Jahres-Überlebensrate10 %9 %

Leberkrebs ist zwar relativ selten, gehört jedoch aufgrund der schlechten Prognose zu den zehn häufigsten Krebstodesursachen.

In Deutschland treten derzeit rund 9.100 neue Erkrankungsfälle pro Jahr auf, bei fast 8.000 Todesfällen. Im Mittel erkranken Männer im Alter von 71 Jahren und bei Frauen mit 75 Jahren. Einer von 82 Männern und eine von 190 Frauen in Deutschland entwickeln im Laufe ihres Lebens einen bösartigen Lebertumor.

Absolute Überlebensraten bis 5 Jahre nach Diagnose, ICD-10 C22, Deutschland 2013 – 2014 Absolute Überlebensraten bis 5 Jahre nach Diagnose, ICD-10 C22, Deutschland 2013 – 2014

Prognose meist ungünstig

Die Prognose bei Leberkrebs hängt vom Stadium der Krebserkrankung und dem Zustand der Leber ab. Etwa 11 % der Erkrankten überleben die ersten fünf Jahre nach der Diagnose. Nur bei bösartigen Tumoren der Bauchspeicheldrüse ist die Prognose noch ungünstiger.

Seit 1999 sind die altersstandardisierten Erkrankungs- und Sterberaten bei beiden Geschlechtern leicht angestiegen, bei den Männern ist dieser Anstieg etwas deutlicher und war schon seit Anfang der 1980er Jahre erkennbar. Seit etwa 2006 scheinen sich die Raten allerdings insgesamt stabilisiert zu haben.

Alkohol und Viren sind wichtigste Risikofaktoren

Wichtigster Risikofaktor für Leberkrebs ist die Leberzirrhose. In Deutschland sind die häufigsten Ursachen für Leberzirrhose hoher Alkoholkonsum bzw. eine chronische Infektion mit Hepatitis-B- oder -C-Viren. Auch nicht-alkoholbedingte Fettlebererkrankungen erhöhen das Leberkrebsrisiko. Studienergebnissen zufolge ist der Alkoholkonsum in Deutschland bei Frauen für 15 % und bei Männern für 35 % der Krebsneuerkrankungen der Leber verantwortlich.

Der Verzehr von verschimmelten Lebensmitteln mit Aflatoxin B1 (Gift von Schimmelpilzen) stellt einen weiteren Risikofaktor dar. Ebenso können Rauchen und Übergewicht die Entstehung eines Lebertumors begünstigen.

Stand: 06.12.2017

Zusatzinformationen

Datenbankabfrage

Datenbankabfrage

Hier haben Sie die Möglichkeit, eigene Abfragen zu aktuellen Neuerkrankungs- und Sterberaten zu starten.