Navigation und Service

Scientific Use File

Um die intensivere Nutzung der Krebsregisterdaten für die epidemiologische Forschung zu fördern, stellt das Zentrum für Krebsregisterdaten den Datensatz nach BKRG, der auf der Basis der Daten der epidemiologischen Krebsregister erstellt wird, oder Teile davon, Dritten auf Antrag zur Verfügung, soweit ein berechtigtes, insbesondere wissenschaftliches Interesse glaubhaft gemacht wird. Bei Bewilligung des Antrags nach Stellungnahme durch den Beirat des ZfKD werden die für das jeweils geplante Projekt erforderlichen anonymisierten Daten bereitgestellt.

Erfassungsbeginn je nach Bundesland unterschiedlich

Für die Mehrzahl der Bundesländer und den Regierungsbezirk Münster (NRW) liegen derzeit Daten von 1999 bis 2008 vor, Ausnahmen sind Bayern (seit 2002), Niedersachsen (seit 2003), NRW (landesweit seit 2006), Hessen (seit 2007) und Baden-Württemberg (voraussichtlich ab 2012).

Je nach Auswertungszweck können darüber hinaus frühere Daten aus den epidemiologischen Krebsregistern des Saarlands, Hamburgs, des Regierungsbezirks Münster sowie des Gemeinsamen Krebsregisters der neuen Bundesländer und Berlins bzw. des früheren DDR-Registers zur Verfügung gestellt werden.

Je nach Krebsart und Diagnosejahr ist derzeit noch von Unterschieden in der Vollzähligkeit der Registrierung von Krebsneuerkrankungen auszugehen. Vor allem in den ersten Jahren nach Beginn einer Erfassung ist deren Vollzähligkeit teilweise noch eingeschränkt. Geschätzte Angaben dazu sowie zu eventuellen sonstigen regionalen Besonderheiten werden für die externe Datennutzung im Rahmen einer ausführlichen Dokumentation zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen zum Datensatz und zum Antragsverfahren finden sich unter den entsprechenden Menüpunkten.

Stand: 31.03.2016

Zusatzinformationen

Datenbankabfrage

Datenbankabfrage

Hier haben Sie die Möglichkeit, eigene Abfragen zu aktuellen Neuerkrankungs- und Sterberaten zu starten.